Was ist eine Serveradresse oder IP-Adresse?

0
3054

Unter einer IP wird ein Internet Protocol verstanden. Dieses Internet Protocol bekommt jedes Gerät zugewiesen, welches eine Internetverbindung aufweist. Mithilfe des Internet Protocols lässt sich ein einzelner Empfänger oder eine Gruppe eindeutig ermitteln. Mehrere IP-Adressen können einem PC zugeordnet werden.

Durch die IP-Adresse ist ein eindeutiger Datentransport zu einem Absender möglich. Die Datenpakte gehen über die IP-Adresse in den „Postkasten“ des Empfängers ein. Dadurch wird die Identifizierung des Empfängers ermöglicht. Im Gegensatz zu einer regulären Postadresse ist die IP-Adresse ortsungebunden. Server besitzen gleichfalls eine IP-Adresse, die als Serveradresse bezeichnet werden.

Was ist ein Server? Wofür wird eine Serveradresse benötigt?

Server sind Computerprogramme, sowie Funktionen die von einem Computer zur Verfügung gestellt werden können. Dazu zählen Dienstprogramme, Daten oder andere Ressourcen. Über Netzwerke wird der Zugriff auf einen Server mit Hilfe einer Serveradresse ermöglicht.

Server unterteilen sich in Software und Hardware-Server. Software-Server nutzen das Client-Server-Modell und kommunizieren mit anderen PC’s. Im Gegensatz dazu funktionieren Hardware-Server durch die Kombination mehrerer Computer. Durch die Annahme der Anfragen verschiedener Serveradressen wird eine Kommunikation mit den Client-PC’s ermöglicht. Hohe Kapazitätsbelastungen verlangen leistungsstarke Hardware.

Durch die Serverunterteilung zeichnen sich verschiedene Serverarten ab. Webserver speichern Webseiten im http-Protokoll. Per IP wird eine Serveradresse angewählt. Fragt ein PC nach Webseiteninformationen, werden diese gesendet und auf dem Client dargestellt. IP-Adressen werden jeweils einer speziellen Domain zugewiesen.

Empfehlung:  Was ist der Unterschied zwischen DVD-ROM und DVD-RW Laufwerken?

Datei-Server ermöglichen einen Datenaustausch, sowie eine Datenverschiebung. Druckerserver senden Druckaufträge über Netzwerke an Drucker und E-Mail-Server regulieren Posteingänge und -ausgänge. VPN-Server verschlüsseln Verbindungen, während Proxyserver IP-Adressen verschleiern und so das anonyme Durchstöbern des Internets ermöglicht wird.

Was ist eine Serveradresse?

Die Serveradresse gewährleistet die Erreichbarkeit eines Servers. Wie die IP-Adresse identifiziert sie eindeutig einen Server und ermöglicht Kommunikationsvorgänge mit anderen PC’s. Die Serverart definiert die Serveraufgaben. Damit ist durch die Serveradresse eine Funktionsgleichheit mit der IP-Adresse beim regulären PC gegeben. Die Serveradressen ermöglichen Anfragen und Kommunikationsverbindungen. Ohne Serveradresse werden diese verhindert bzw. blockieren den Empfang.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein