Wie kann man schneller einschlafen? Hilfreiche Tipps

0
26

Viele Menschen kennen das Gefühl. Sie liegen stundenlang im Bett und können nicht schlafen. Die Gründe dafür können dabei sehr verschieden sein. Sei es durch Stress im Alltag, Streit mit Kollegen oder durch die vielen negativen Gedanken nach einem anstrengenden Tag. Im Folgenden werden einige Tipps genannt, welche hierbei helfen können.

Wie kann man schneller einschlafen

Tipps zum besseren und schnelleren Einschlafen

1. Regelmäßiger Schlafrhythmus

Ein wichtiger Tipp für ein schnelleres Einschlafen ist, dass jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gegangen und aufgestanden werden sollte. Der Grund liegt hierbei daran, dass jeder Mensch einen eigenen Bio-Rhythmus hat. Dies kann auch als innere Uhr bezeichnet werden. Sofern die gleichen Schlafzeiten eingehalten werden, gewöhnt sich der Körper daran und das kann dann das Einschlafen begünstigen. Zudem wäre es auch in diesen Bezug sinnvoll Schlafzeiten zwischen sieben und neun Stunden einzuhalten.

2. Ereignisse notieren

Ein sehr guter und wichtiger Tipp ist, sich noch anstehende Ereignisse wie z. B. wichtige Termine zu notieren. Stehen für den nächsten Tag noch wichtige Aufgaben aus, hilft es, sich diese irgendwo aufzuschreiben. Ein gutes Hilfsmittel ist hierbei eine Notizen App auf dem Handy. An bevorstehende Ereignisse kann man sich von seinem eigenen Smartphone auch erinnern lassen. Dieser Tipp hilft gewaltig besser und frei von Gedanken einzuschlafen.

3. Elektronische Geräte ausschalten

Ein weiterer Tipp, der beim Einschlafen helfen kann, ist dass alle elektronischen Geräte abgeschalten werden. Am besten ist hier auch, dass diese Geräte sich nicht in der Nähe vom Bett befinden. Somit werden Ablenkungen verhindert und man kommt schneller zur Ruhe und das Einschlafen fällt einem leichter.

4. Einschlafen durch Yoga und Mediation

Um Stress abzubauen bieten Yoga und Meditation die beste Möglichkeit. Dadurch ist es einfacher sich zu entspannen. Der Grund dafür ist, dass man sich komplett auf die Atmung und den Körper konzentriert und dadurch zum Beispiel alle negativen Gedanken ausblenden kann.
Aufgrund wissenschaftlicher Studien hilft die Durchführung von solchen Übungen eine bessere Schlafqualität zu gewährleisten und so auch schneller einzuschlafen.

5. Uhrzeit und Art der Ernährung

Am besten ist kohlenhydratarme und fettreiche Nahrung abends für guten Schlaf geeignet. Zudem sollte die letzte Mahlzeit spätestens vier Stunden vor dem zu Bett gehen erfolgt sein. Dies gilt besonders, wenn nicht auf Kohlenhydrate zum Abendessen verzichtet wird. Somit hat der Körper lange genug Verdauungszeit und das Schlafen kann verbessert und beschleunigt werden.

Empfehlung:  Wie kann man seine Steuernummer herausfinden? Leicht erklärt

6. Weniger Koffeinaufnahme

Als Energieschub am Morgen ist Koffein sehr gut geeignet. Aber leider ist die Aufnahme von Koffein sehr schlecht für die Schlafqualität. Die Wirkung von Koffein ist zwar von Körper zu Körper unterschiedlich, aber die meisten Menschen haben eher Probleme beim Schlafen durch Koffein. Daher sollte circa sechs Stunden vor dem Schlafen gehen darauf verzichtet werden und stattdessen eher Tee mit Kamille, Lavendel oder Baldrian getrunken werden.

7. Verzicht eines späten Mittagsschlafes

Für diejenigen, die nicht auf einen Mittagschlaf verzichten können, ist es sinnvoll, dass dieser so früh wie möglich gemacht wird. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass ein Wecker auf dreißig Minuten gestellt wird. Dies führt dazu, dass die Schlafqualität in der Nacht nicht negativ beeinflusst wird.

8. Einschlafen mit Hilfe von Aromatherapie

Mit Hilfe von Ätherischen Ölen kann sich der Körper entspannen und zudem ist eine beruhigende Wirkung vorhanden. Daher sollte die Anwendung von zum Beispiel Lavendel, Melisse, Rose oder Mandarine das Einschlafen fördern und die Qualität des Schlafens in der Nacht verbessert werden.

9. Sport treiben

Durch Sport wird man ausgeglichener und dies kann helfen schneller einzuschlafen. Zudem wird beim Sport das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet und gleichzeitig das Stresshormon Cortisol reduziert. Besonders Sport, der am Morgen betrieben wird, kann zu einer guten Schlafqualität führen.

10. Einschlafen mit Hilfe eines Tagebuches

Jeder Mensch hat negative Gedanken. Um diese schlechten Gedanken vor dem Schlafengehen zu reduzieren oder auszumerzen, ist es sinnvoll ein Tagebuch zu erstellen. Dort sollten alle Erlebnisse und Gefühle mit positiver Wirkung des Tages eingetragen werden. Somit kann eine positive Grundstimmung gewährleistet werden, was die Schlafqualität verbessert.

5 weitere psychologische Tipps zum schnelleren Einschlafen

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein