Was bedeutet der rote Punkt auf dem Personalausweis?

919

Seit dem 1. November 2010 wird der neue deutsche Personalausweis in Deutschland als Plastikkarte im Scheckkartenformat ausgegeben. In den zehn Jahren seit der Einführung wurde der Ausweis immer weiter optimiert und neue Funktionen sind hinzugekommen.

Inzwischen kann der Personalausweis auch genutzt werden, um sich im Internet zu identifizieren. Offline bietet der eingebaute RFID-Chip digitale Speichermöglichkeiten für die auf dem Ausweis aufgedruckten Informationen sowie bis zu zwei Fingerabdrücke. Mit den Funktionen und Änderungen kommen auch Fragen auf. Wozu ist zum Beispiel der rote Punkt auf dem Personalausweis? Hat er etwas damit zu tun, ob man schon mal einen Konflikt mit der Polizei hatte?

Roter Punkt und Hologramme – die Sicherheitsmerkmale des deutschen Personalausweises

Roter Punkt auf dem Personalausweis unten linksBesonders viel diskutiert ist der rote Punkt, den man im unteren Viertel des Lichtbildes bei bestimmten Betrachtungswinkeln erkennen kann. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass dieser rote Punkt ein Hinweis für die Polizei sein soll, dass die Person besonders gründlich überprüft werden sollte. Alternativ findet man auch die Behauptung, dass der rote Punkt bei Menschen zu sehen ist, die vorbestraft sind oder schon mal anderweitig mit der Polizei im Konflikt waren.

Tatsächlich gehört der rote Punkt allerdings zu den Sicherheitsmerkmalen, über die der deutsche Personalausweis verfügt, um das Erstellen von Fälschungen zu erschweren.

Auf der Vorderseite befinden sich:

  • Das Foto des Inhabers und der maschinenlesbare Bereich erscheinen sowohl gedruckt als auch holografisch.
  • Über dem Lichtbild und dem Bundesadler sind kinegrafische Strukturen, die durch Bewegung des Ausweises (Kippen um die Längsachse) unter einer Punktlichtquelle sichtbar werden.
  • Der kreisrunde rote Punkt als ca. 5 mm großes maschinenlesbares Merkmal.
Empfehlung:  Der Unterschied von Hochregallager und Stapellager leicht erklärt

Fälschungssicherheit des Personalausweises durch das Identigram

Die Gesamtheit der oben genannten Merkmale wird als Identigram bezeichnet. Das Identigram enthält keine personen- oder dokumentenbezogenen Daten und ist auf jedem deutschen Personalausweis der gleichen Generation identisch. Der rote Punkt kann somit kein Hinweis an die Polizei über eine eventuell vorhandene Vergangenheit des Inhabers des Ausweises sein. Mit dem Identigram ist der deutsche Personalausweis laut Bundesministerium des Innern eines der fälschungssichersten Ausweisdokumente weltweit.

5/5 - (1 vote)

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein