Mit welchem Käse ist Greyerzer Käse (Le Gruyère) ersetzbar?

0
820

Die Käseart wird oft in Rezepten verlangt. Ist auch kein Wunder, denn schließlich, hat er die spezielle Konsistenz und das besondere Aroma. Wem der Name nichts sagt, kennt ihn vielleicht unter seinem französischen Namen Le Gruyère oder ganz einfach Gruyère, wie die Schweizer sagen. Er ist ein Schweizer Hartkäse und stammt aus dem Greyerzerland, daher sein Name.

Er wird nicht überall angeboten und hat einen höheren Preis. Aus diesem Grund greift man auf andere Käsesorten zurück, um ihn zu ersetzen. Das ist nicht so leicht, wie es sich anhört.

Der Gruyère

Zuerst muss man wissen, was den Käse ausmacht, also sein Geschmack und die Machart. Immerhin wird er schon seit gut neun Jahrhunderten produziert aus Rohmilch der Kuh. Der Name wird durch eine Ursprungsbezeichnung (AOP) geschützt. Es sollte ein Käse sein, der dieselben Voraussetzungen erfüllt.

Der Käse unterscheidet sich durch seine vier Reifegrade zwischen mindestens 5 Monate und maximal 15 Monate. Zur Reifung wird er an einem kühlen Ort aufbewahrt, in dem ein Klima wie in einer Höhle stattfindet. Eine spezielle Variante von ihm wird sogar wirklich in einer Höhle gelagert. Ideal sind Temperaturen zwischen 10 bis 14 Grad. Die Luftfeuchtigkeit sollte sehr hoch sein und knapp an die 100 % grenzen. Um so länger er reift, desto würziger wird er im Geschmack. Der Greyerzer mit der geringsten Reifung ist am mildesten. Als Hartkäse ist er sehr bröckelig und daher lässt er sich gut reiben.

Empfehlung:  Unterschied zwischen MBps und MBit/s

Mit diesen Käsesorten kann man den Gruyère ersetzen

Jemand der kein Kenner von Käse ist, gibt sich leichter mit etwas anderem zufrieden. Wer aber ein Käseliebhaber ist, der will auf den einzigartigen Geschmack der Schweizer Käsesorte nicht verzichten. Einige Käsesorten kommen ansatzweise an den Greyerzer Käse heran.

Obwohl kein Käse dem anderen gleicht, kommen schließlich doch einige Käsesorten in Betracht, die man statt Gruyère nehmen kann.

Am besten man nimmt eine andere Schweizer Hartkäsesorte, das kann ein Appenzeller Käse, ein Vierwaldstädter Käse oder Urthaler Käse sein. Bergkäse kann ebenfalls herangezogen werden. Der kommt nicht zwingend aus der Schweiz, sondern wird generell in den Bergen erzeugt. Emmentaler ist weltweit als Schweizer Käse bekannt und ähnelt ein klein wenig dem Gruyère. Der Beaufort aus Frankreich ist zwar nicht aus der Schweiz, hat aber ähnliche Voraussetzungen. Sie alle haben eines gemeinsam, sie haben alle dieses würzige kraftvolle Aroma.

Mit welchem Käse ist Greyerzer Käse (Le Gruyère) ersetzbar?
3/5 - 1 Stimme[n]

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein