Unterschied zwischen Vereinbarung und Vertrag leicht erklärt

0
1733

Was ist eine Vereinbarung? – Vereinbarung ist eine Verabredung oder ein Versprechen, irgendetwas zu machen. Sie kann mündlich oder schriftlich getroffen werden.

Warum gibt es unterschiedliche Formen der Vereinbarung?

Weil das Bürgerliche Gesetzbuch eine strikte Unterscheidung zwischen Vereinbarungen mit Rechtsfolgen und solchen ohne Rechtsfolgen vorschreibt. Nur Vereinbarungen mit Rechtsfolgen werden als Vertrag bezeichnet. Dies hat zur Folge, dass man Pflichten aus einem Vertrag durchsetzen kann, während die Durchsetzung der Pflichten aus einer Vereinbarung schwierig oder gar unmöglich ist. Dies gilt insbesondere für mündliche Vereinbarungen, dessen Existenz nachzuweisen problematisch ist.

Welcher Unterschied zwischen einer Vereinbarung und einem Vertrag ist von entscheidender Bedeutung?

Der oben Erwähnte. Daher werden Verträge stets in der Schriftform abgeschlossen. Aus demselben Grund gibt es für bestimmte Formen von Verträgen spezielle Muster, die eingehalten werden müssen. Auch kann es sein, dass bei manchen Verträgen das Aushandeln und Nichtaushandeln jedes einzelnen Punktes den Unterschied zwischen einem rechtsbindenden Vertrag und einer schriftlichen aber nicht durchsetzbaren Vereinbarung ausmacht.

Was kann man machen, um den Unterschied zwischen einer Vereinbarung und einem Vertrag in einem konkreten Fall zu klären?

Man kann einen Rechtsanwalt, der sich auf das Vertragsrecht spezialisiert, engagieren und mit der Klärung der jeweiligen Frage beauftragen. Er wird schon den Unterschied zwischen Vereinbarung und Vertrag klären und dem Auftraggeber erklären können.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein