„Diesem“ oder „diesen“ richtig benutzen

0
9

Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ – das sind die vier Fälle in der deutschen Sprache. Diese tragen unter anderem dazu bei, dass Deutsch als eine komplexe Sprache gilt.
Ganz im Gegensatz zum englischen Sprachgebrauch, in dem man durch das „the“ durchgehend im gleichen Fall bleibt. Warum gibt es einen Unterschied zwischen „diesen“ und „diesem“? Im Folgenden möchten wir dieser Frage auf den Grund gehen und euch die richtige Verwendung von diesem oder diesen aufzeigen.

„Diesen“ und „diesem“ kurz erklärt

Diese Wörter zählen zu den erweiterten Artikeln. Sie müssen, ebenso wie die einfachen Artikel „den“ und „dem“, dekliniert – d. h. an den jeweiligen Fall (Kasus) in der Satzstellung angepasst werden.

Verwendung des Wortes „diesem“

Das Wort „diesem“ verwenden wir, wenn sich das Objekt im Satz im Dativ befindet.
Die Frage nach dem Objekt lautet in so einem Fall „Wem oder was?“.

Infolge dessen wird der Artikel der Endung des Wortes angepasst und lautet demnach „diesem“.

Verwendung des Wortes „diesen“

Dasselbe gilt für den Artikel „diesen“: „Diesen“ antwortet auf die „Wen oder was?“-Frage im Fall Akkusativ. Auch hier stimmt die Endung des Wortes „diesen“ mit der Frage „wen?“ überein.

Beispiele zur Verwendung von „diesem“ oder „diesen“

„Maria findet diesen Pullover sehr schön“.
Die Frage, die man sich zu dieser Aussage stellt, ist in diesem Fall:
„Wen oder was findet Maria sehr schön?“

„Der Pullover gehört diesem Mädchen“.
Die Frage lautet hier: Wem gehört der Pullover?
Da wir nach dem „wem“ fragen, ist die Antwort „diesem Mädchen“.

Empfehlung:  Ganz leicht eine Argumentation schreiben - Beispiele und Tipps

Einfache Beispiele wie diese können einem im Alltag dabei helfen, die richtige Form des Artikels zu finden. Dazu reicht es, sich zu fragen, ob man die Frage nach „Wem“ oder „Wen/was“ stellen würde.

„Diesem“ oder „diesen“ richtig benutzen
Stimme abgeben

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein