Wie du einen Bericht schreiben kannst – Aufbau und Tipps

0
1908

Einen Bericht schreiben heißt, mit anderen Menschen auf der Sachebene über etwas Vergangenes (Ereignis, Handlung) zu kommunizieren. Er muss objektiv, strukturiert und nachvollziehbar sein. Das Ziel besteht darin, die Berichtsempfänger mittels detaillierter Fakten zu informieren. Unwichtige Informationen (Nebensächliches), Vermutungen und persönliche Meinungen sind wegzulassen.
Tipp: Man sollte sich vor dem Schreiben darüber im Klaren sein, wer der Adressat ist.

Merkmale und Aufbau eines Berichts

Der Aufbau eines Berichts besteht aus

  • Einleitung,
  • Hauptteil und
  • Schluss.

Beantworten der W-Fragen

Die Beantwortung sogenannter W-Fragen und ihre Reihenfolge dürfen beim Schreiben nicht vernachlässigt werden:

  • Wer war beteiligt?
  • Was ist passiert (Art des Vorfalls, z. B. Sportunfall)?
  • Wann ist etwas vorgefallen (Datum, Uhrzeit)?
  • Wo ist etwas geschehen?

Diese vier W-Fragen bilden die Einleitung. Es empfiehlt sich, diese mit maximal zwei Sätzen zu beantworten.
Beispiel (Verkehrsunfall):
Am 20.01.2018 um 13:15 Uhr ereignete sich am Pferdemarkt in Neubrandenburg ein Unfall zwischen einem 40 Jahre alten Audi-Fahrer und einer 30-jährigen Radfahrerin.

Im Hauptteil des Berichts sind detaillierte Angaben und zeitlich nachvollziehbare Abläufe zu schreiben:

  • Was ist geschehen (detaillierte Einzelheiten)?
  • Wie kam es zu dem Vorfall (genaue Schilderung des zeitlichen Ablaufs)?
  • Warum ist etwas passiert?

Am Schluss ist die Frage zu beantworten,

  • welche Folgen das Geschehene mit sich bringt (Personen- und Sachschäden).
Empfehlung:  Was bezeichnet man in der Grammatik als Wortstamm?

Man kann auch kurz und knapp schreiben, wie ein Problem abschließend geklärt wurde.
Tipp: W-Fragen sollten zunächst (intern) nur mit Stichpunkten beantwortet werden.

Arten von Berichten, Sprache und Zeitform

Es gibt drei Arten von Berichten,

  • der Erfahrungsbericht (Reise- oder Praktikumsbericht),
  • der Ereignisbericht (Unfallbericht, Schadensmeldung) und
  • der Untersuchungsbericht (Forschungsbericht).

Der Bericht ist in einem nüchternen und neutralen Sprachstil zu schreiben. Umgangssprache, wörtliche Rede und eine direkte Ansprache des Empfängers (Du, Sie etc.) sind zu vermeiden. Die Zeitform ist Präteritum.
Beispiel (Genauigkeit und Umgangssprache):
Richtig:
Am 20.02.2018 um 10:15 Uhr ereignete sich in Neubrandenburg am Gymnasium in der Schillerstraße ein Sportunfall. Die 15-jährige Schülerin Anna S. stürzte beim Sprint und brach sich das linke Bein.
Falsch:
Letzte Woche ereignete sich an einem Gymnasium in Neubrandenburg ein schrecklich aussehender Sportunfall. Da soll wohl jemand krass hingefallen sein und sich barbarisch verletzt haben.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein