Gibt es Mako Island wirklich?

2
2548

Mako ist eine traumhafte Insel. Trotz ihrer geringen Fläche sind auf ihr ein Vulkan und ein Regenwald darauf zu finden. Zu vergessen sind nicht all ihre verborgenen Schätze, die unterirdischen Höhlen und der magische Mondsee.

Die Insel ist der Haupthandlungsort für die erfolgreiche Jugendserie H2O – Plötzlich Meerjungfrau, die in drei Staffeln erfolgte sowie deren Ableger, die einige Jahre später produziert wurde, Mako – Einfach Meerjungfrau.

Die Verortung der Insel

In der Serie soll sich Mako Island Nahe der Australischen Ostküste im Pazifischen Ozean befinden.

Fans der Serie haben vielleicht Lust darauf bekommen diese wunderschöne Insel selber zu besuchen. Dazu muss man wissen, ob sie wirklich existiert.

Mako Island: Real oder Animation?

Tatsächlich ist die Insel Mako eine reine Computeranimation. Für die einzelnen Drehorte, wie die Unterwasseraufnahmen, die Höhlen, der Mondsee, Szenen in der Stadt und am Strand wurden entweder andere Orte herangezogen oder sie wurden im Studio mittels Kulissen gedreht.

Hauptsächlich wurden die Aufnahmen an der Cold Coast und in der Großstadt Sydney (Australien) gefertigt.

Wurden Szenen unter Wasser gedreht, dann wurde das in der nahe gelegenen Sea World gemacht. Der riesige Freizeitpark mit seinen vielen und vor allem großen Wasserbecken und Unterwassertieren bietet dazu sehr gute Voraussetzungen. Die Unterwasserszenen wurden teilweise im Meer gedreht.

Empfehlung:  Unterschied zwischen MBps und MBit/s

Fanden Handlungen im Regenwald statt, war das auch der Regenwald, aber eben der, der sich auf dem Festland Australiens befindet.

Andere Szenen, die sich im Freien abspielten, wie am Strand oder in der Stadt waren Aufnahmen vom Strand an der Cold Coast und an öffentlichen Plätzen, die sich direkt dort befinden.

Alle anderen Szenen, wie der unterirdische Mondsee, Aufnahmen in den Häusern oder in anderen Gebäuden, waren alles Kulissen in einem Filmstudio.

Gibt es Mako Island wirklich?
5/5 - 1 Stimme[n]

2 KOMMENTARE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein